Werden Sie Arbeitgeber für Menschen mit Autismus.

Hier finden Sie alle Informationen für Unternehmen und Organisationen, die sich für die Einstellung von Menschen mit Autismus interessieren.

Stärken autistischer Mitarbeitenden

Unternehmen profitieren von den Stärken und besonderen Fähigkeiten der autistischen Mitarbeitenden:

Detailorientierte Wahrnehmung

Viele Menschen mit Autismus nehmen zuerst die Details wahr, bevor sie diese zu einem Bild zusammenfügen. Detailorientierung bringt zusätzlichen Informationsgewinn, bspw. bei der Validierung und Dokumentation von großen Informationsinhalten.

Mustererkennung (visuell, kognitiv, auditiv)

Erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit bei visuellen Mustern und verborgenen Details bringt Genauigkeit und Konsistenz in Darstellungen, Manualen, Dokumenten usw. mit sich. Das Erkennen hintergründiger Muster in großen Daten- und Informationsmengen aus unterschiedlichen Quellen bringt einen Mehrwert bei der Ableitung wichtiger neuer Zusammenhänge, die vorher so nicht gesehen wurden.

Intrinsisches Qualitätsbewusstsein

Menschen mit Autismus suchen nicht nach Fehlern, sie sehen sie. Gute Anwendungsgebiete sind Fehleranalysen in Produkten und Prozessen und die Ableitung von Verbesserungspotenzialen.

Systematisches Querdenken

Autistinnen und Autisten sind oft in der Lage, scheinbar nicht zusammengehörende Informationen zu kombinieren und unerwartete Schlüsse zu ziehen, die zu völlig neuen Perspektiven und Problemlösungsansätzen führen. Dies gilt insbesondere im Zusammenspiel mit der Fähigkeit zur Mustererkennung

Autodidakten

Durch ihre besonderen autodidaktischen Fähigkeiten können sich viele Menschen mit Autismus ohne Probleme in komplexe Systeme einarbeiten und so in kürzester Zeit Expertenwissen erarbeiten.

Spezialinteresse

Unter Spezialinteressen werden extrem intensiv verfolgte Themengebiete verstanden. Sofern ein Spezialinteresse vorliegt, verfügt die/der Betroffene über ein umfangreiches Fachwissen auf dem jeweiligen Gebiet. Dieses wird zudem mit hoher Motivation verfolgt.

Analytisch-logisches Denken

Viele Arbeitsbereiche erfordern analytisch-logisches Denken, welches einen Fokus auf die rationalen Zusammenhänge ermöglicht.

Absolute Ehrlichkeit

Autistinnen und Autisten kommunizieren ehrlich, präzise und direkt, können aber ebenso mit klaren Rückmeldungen ihres Umfelds umgehen.

Berufliche Aufgabenfelder

Etwa 80-90 % der Menschen mit Autismus haben ihre Spezialinteressen außerhalb des IT-Bereiches (vgl. Studie Kirchner, J.C. & Dziobek, I., 2014). Hier setzt diversicon an und überträgt bereits erprobte Verfahren auf Branchen außerhalb der IT.

Aus den autistischen Stärken und besonderen Fähigkeiten lassen sich jedoch vielfältige berufliche Aufgabenfelder in ganz unterschiedlichen Sektoren und Abteilungen ableiten:

  • Recherche und Analyse
  • Konsistenzprüfungen und anspruchsvolle Soll-Ist-Abgleiche
  • Qualitätsmanagement und -kontrolle
  • Strukturierung und Optimierung
  • Entwicklung und Design

Mögliche Branchen

  • Finanzbereich (Buchhaltung, Controlling, Compliance bis hin zu forensischer Analyse)
  • Logistik, Transport, Ingenieurwesen (Planung, Optimierung)
  • Qualitätskontrolle, Zertifizierung, Dokumentation, Prozessoptimierung
  • Alle Planungs-, Entwurfs- und Entwicklungsaufgaben

Vorteile für Arbeitgeber

Fachexpertise durch Querdenker*innen:

Menschen mit Autismus bringen neue Perspektiven und Fähigkeiten in Ihr Team und erhöhen die Innovation. Sie können scheinbar nicht zusammengehörende Informationen kombinieren und unerwartete Schlüsse daraus ziehen, die zu völlig neuen Perspektiven und Lösungsansätzen führen.

Gesellschaftliche Verantwortung:

Ihr Unternehmen zeigt Verantwortungsbewusstsein in einer Gesellschaft, in der es noch ein langer Weg ist, bis unser Motto #verschiedenistnormal gelebte Realität wird. Dabei positionieren Sie sich als Vorreiter-Unternehmen und werden Teil unserer diversicon-Community. Gemeinsam können wir erproben und zeigen, wie Inklusion machbar ist.

Beratung & Coaching:

diversicon bietet kontinuierliches Job-Coaching für die autistischen Mitarbeitenden und bei Bedarf auch für Ihr Team an und berät Sie zudem bei aufkommenden Fragen rund um Autismus und Inklusion.

Teamkommunikation:

Autistinnen und Autisten verbessern oft die Kommunikation in Unternehmen, weil sie eine direkte, offene, präzise Kommunikation bevorzugen. Dies verändert die Kommunikation in Teams hin zu einem direkteren Umgang miteinander. Unterschiede und Bedürfnisse werden vielfach offener kommuniziert, Probleme schneller angesprochen und gelöst, was mittel- bis langfristig die Zufriedenheit aller Mitarbeitenden erhöht. Die Kolleginnen und Kollegen erfahren mehr über Stärken und Schwächen der Einzelnen und können sich gezielter gegenseitig unterstützen.

Wenig Aufwand in der Personalauswahl:

diversicon bietet Ihnen Mitarbeitende, die fachlich und persönlich für den ersten Arbeitsmarkt geeignet sind. Dadurch finden Sie ohne Mehraufwand besondere Mitarbeitende zu marktüblichen Leihentgelten bzw. Gehältern. diversicon bietet Ihnen die Sicherheit, dass die Mitarbeitenden für den ersten Arbeitsmarkt von uns geprüft und für geeignet befunden werden.

Vielfalt im Team:

Inklusion und Diversity werden in Ihrem Team gelebt, indem Menschen mit Handicaps als anders, aber gleichwertig angesehen werden.

Zeitarbeit ermöglicht Kennenlernen:

Die Phase der durch diversicon begleiteten Zeitarbeit ermöglicht ein Kennenlernen über drei bis neun Monate hinweg. Nach erfolgreicher Zusammenarbeit kann auf Wunsch eine Festanstellung erfolgen.

Schwerbehindertenquote:

Senkung der Ausgleichsabgabe durch eine höhere Schwerbehindertenquote bei Festanstellung und sofern ein Schwerbehindertenausweis vorliegt (je nach Grad der Behinderung).