Pilotunternehmen in Berlin/Brandenburg gesucht

Von 27. November 2017Personalvermittlung

diversicon vermittelt Fachkräfte mit Autismus branchenübergreifend in den ersten Arbeitsmarkt und möchte dazu beitragen, die hohe Arbeitslosigkeit von Menschen mit Autismus zu verringern und gleichzeitig Arbeitgeber*innen dabei begleiten, Inklusion und Diversity tagtäglich zu leben. Für das Pilotjahr 2018 suchen wir Arbeitgeber*innen in Berlin/Brandenburg, die gemeinsam mit uns diesen innovativen Ansatz der Personalvermittlung in die Tat umsetzen. #verschiedenistnormal

Autist*innen haben häufig besondere Fähigkeiten. Sie sind intrinsisch motiviert und vielfach gut ausgebildet. Unserer Erfahrung nach sind nicht fehlende fachliche Kompetenzen, sondern Herausforderungen in der sozialen Interaktion und Kommunikation die Faktoren, die die Jobsuche und auch das spätere Berufsleben vieler Menschen im Autismus-Spektrum erschweren. Hier setzen wir mit diversicon an. In dem zweimonatigen Kurs der diversicon-Academy lernen wir die Kandidat*innen kennen und bereiten sie auf gegenwärtige Situationen am ersten Arbeitsmarkt vor. Wir identifizieren ihre besonderen Fähigkeiten und bieten für sie ergänzende, autismusspezifische Schulungen an. Basierend auf dem abschließenden Kompetenzprofil erhalten die Absolvent*innen der diversicon-Academy Empfehlungen für ihre nächsten beruflichen Schritte. Die diversicon-Zeitarbeit stellt hierbei eine von verschiedenen Optionen dar.

Durch vermittlungsorientierte und betreute Zeitarbeit erhalten Arbeitgeber*innen und Mitarbeitende die Möglichkeit, sich über drei bis neun Monate hinweg kennenzulernen. Dabei werden sie durch ausgebildete Job-Coaches seitens diversicon begleitet. Am Ende der Zeitarbeitsphase kann ein gemeinsamer Arbeitsvertrag stehen. Die Zeitarbeit dient also als Brücke in den ersten Arbeitsmarkt. Ein fester Arbeitsplatz führt bei Autist*innen langfristig zu einem höheren Selbstwertgefühl sowie selbstsichererem Auftreten und ermöglicht es ihnen, ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Arbeitgeber*innen gewinnen Mitarbeitende mit Fachexpertise und einem Blick für besondere Details. Aus den autistischen Stärken und besonderen Fähigkeiten lassen sich vielfältige berufliche Aufgabenfelder in ganz unterschiedlichen Sektoren und Abteilungen ableiten, bspw. im Bereich Qualitätsmanagement, Konsistenzprüfungen und anspruchsvollen Soll-Ist-Abgleichen, aber ebenso in Entwicklung und Design.

Bisher konnte mit dem IT Beratungsunternehmen auticon gezeigt werden, dass vorher arbeitslose Autist*innen sehr wohl im ersten Arbeitsmarkt jenseits des Werkstattsystems einsetzbar sind. Die Begleitung durch Job-Coaches trägt maßgeblich dazu bei, Arbeitsverhältnisse langfristig zu stabilisieren. Das durch auticon erprobte Job-Coaching-Modell werden wir bei diversicon ebenfalls umsetzen. Der Job-Coach steht bei Fragen und Sorgen begleitend zur Seite und moderiert bei Bedarf auch zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite.

Sie können sich vorstellen, ein/e Arbeitgeber*in für Menschen aus dem Autismus-Spektrum zu werden und mit uns das diversicon-Modell in Berlin/Brandenburg zu pilotieren? – Dann wenden Sie sich gerne an unsere Kollegin Sally Ollech und nehmen Kontakt mit uns auf!

Weitere Informationen:
Informationen für Arbeitgeber*innen
Infoflyer diversicon