Beratung Autismus & Teilhabe – ein Interview mit Tim Redfern

Tim ist seit September Teilhabe-Berater bei Diversicon. Anne hat ihn interviewt, um mehr über seinen Hintergrund zu erfahren und ein Bild von der neuen Beratungsstelle zu bekommen.

Tim, Du bist seit September Teilhabe-Berater bei Diversicon. Was hast Du davor gemacht?

Bevor ich zu Diversicon gekommen bin, war meine letzte Stelle noch in Australien, wo ich herkomme. Nach meinem Masterstudium der Sozialpolitik war ich als Bezirkskoordinator beim staatlichen Behindertenversicherungssystem, auch „National Disability Insurance Scheme“ genannt, angestellt. Dabei habe ich Bedarfsfeststellungen und Teilhabeplanverfahren durchgeführt und Teilhabe-Leistungen für Menschen mit Behinderungen koordiniert.

Hast Du da auch schon mit Autist*innen gearbeitet?

Ja, mit vielen. Menschen im Autismus-Spektrum sind die allergrößte Gruppe von Leistungsempfängern in der australischen Behindertenversicherung. Somit waren ein knappes Drittel meiner Klient*innen autistische Kinder oder Erwachsene aus einem diversen Querschnitt des autistischen Spektrums.

Was hat Dich dann nach Berlin gebracht?

Meine Frau ist Deutsche und wohnt seit langem in Berlin. Wir haben uns in Australien kennengelernt aber wir möchten beide einen großen Teil unseres gemeinsamen Lebens hier verbringen. Außerdem finde ich Berlin an sich sehr spannend, vor allem wegen der Kulturszene.

War es für Dich als Australier schwierig, Dich in das deutsche Sozialrecht einzuarbeiten? Wie hast Du das geschafft?

Das deutsche Sozialsystem mit den verschiedenen Kostenträgern ist schon sehr anders als das australische. Daher war eine ausführliche Einarbeitung nötig. Aber ich habe durch mein Sozialpolitikstudium und meine Masterarbeit über deutsches Sozialrecht auch schon fundiertes Wissen zum Thema mitgebracht und mich interessieren sozialrechtliche Zusammenhänge sehr. Das hat mir die Einarbeitung deutlich erleichtert, würde ich sagen.

Wer kann sich mit welchen Anliegen an die Beratungsstelle wenden?

In der Beratung sind alle Fragen um Autismus willkommen, entweder von Autist*innen selbst oder von ihren Angehörigen. Darüber hinaus geht es auch um Teilhabe am Arbeitsleben sowie am Leben in der Gemeinschaft. Ich kann bei der Orientierung unterstützen, welche Teilhabe-Leistungen es gibt und wie diese in Anspruch genommen werden können. Fragen zu Themen wie beispielsweise dem Schwerbehindertenausweis, persönlichem Budget sowie Reha-Leistungen sind selbstverständlich auch willkommen. Und natürlich kann ich auch über die Angebote von Diversicon beraten und informieren, wenn Fragen rund um die Teilhabe am Arbeitsleben oder berufliche Eingliederung aktuell sind.

Und wie kannst Du dann weiterhelfen?

Mein Ansatz zur Beratung ist die Übermittlung von Fachwissen und Informationen, damit dann der oder die Ratsuchende eine informierte Entscheidung selber treffen kann. Ich vernetze gerne auch mit weiteren Ansprechpartnern, die am jeweiligen Wohnort oder beim jeweiligen Anliegen relevant sind – der Schwerpunkt unseres eigenen Netzwerkes liegt aktuell allerdings noch in Berlin-Brandenburg. Darüber hinaus kann ich beraten, wie verschiedene Leistungen beantragt werden können und was dabei zu beachten ist.  Was unsere Beratung nicht leisten kann, ist eine Rechtsberatung oder Therapie. Es geht eher darum, dass durch die Beratung verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt werden und der oder die Ratsuchende dann für sich zu einer Entscheidung kommen kann.

Wie grenzt sich die Beratung von den Coachings ab, die Diversicon auch anbietet?

Coaching und Beratung haben unterschiedliche Ziele und Methoden. In der Beratung geht es darum, Informationen und passende Ansprechpartner zu vermitteln. Ziel ist, einen Überblick über die bestehenden Möglichkeiten zu bekommen. Coaching orientiert sich weniger an der Übermittlung von Informationen, sondern an den individuellen Zielen und Fragen des Coachees.

Was muss man tun, wenn man Deine Beratung in Anspruch nehmen möchte?

Einfach bei uns anrufen oder eine E-Mail schreiben! Dann machen wir einen Termin aus, an dem wir in Ruhe (persönlich oder per Telefon) sprechen können. Ansonsten kann ich auch während meiner telefonischen Sprechzeiten zu kürzeren Fragen direkt beraten.

Kontakt Beratung

Sprechzeiten:
Montag 10:00 – 12:30 Uhr
Mittwoch 14:00 – 16:30 Uhr

Telefonnummer: 030-235 279 98
Ansprechpartner: Tim Redfern

Zur Vereinbarung eines Termins außerhalb der Sprechzeiten melden Sie sich gerne unter 030-235 279 98, beratung@diversicon.de oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.